Am Anfang war die Idee von zwei Freunden ein Kinderdorf in Afrika zu unterstützen

Am Anfang standen zwei Freunde, Cookie Heinz Gindullis und Thomas-Marco Steinle, mit der einfachen Idee, über ein Charity-Dinner im Cookies Cream in Berlin ein Kinderdorf in Afrika zu unterstützen. Der persönliche Draht zu diesem Projekt in Tansania bestand durch den gemeinsamen Freund Ingo Lenz, der sich vor Ort im Amani Waisenhaus engagiert.

Nach dem Besuch des Amani Waisenhauses 2010 und dem Kennenlernen der Kinder war Cookie und Thomas klar, dass sie dieses Projekt unterstützen möchten und zwar nachhaltig.

Das Amani-Waisenhaus in Mbigili (Tansania) nimmt Kinder auf, die sonst keine Chance im Leben hätten. Sie haben ihre Eltern meist durch Aids verloren und wurden von ihren Restfamilien verstoßen. Ohne Hilfe enden sie oftmals auf der Straße, schlagen eine kriminelle Karriere ein oder sind gezwungen, sich schon in sehr jungen Jahren zu prostituieren, um ihrer extremen Armut zu entkommen.

Ziel des Projektes ist es, den Waisen in Mbigili eine Zukunftsperspektive zu geben. Investiert wird dabei vor allem in Bildung. Mit Hilfe der Therapeuten von VIVO org. wird im Kinderdorf ein einmaliges pädagogisches Konzept umgesetzt, um den Teufelskreis aus Armut, Gewalt und Missbrauch zu durchbrechen. Damit den Kindern eine Erziehung ermöglicht wird, die sie zu selbstbewussten, liebevollen Menschen macht, die später selbst einmal in der Lage sein werden, die Zukunft ihres Landes mit zu gestalten.

Heinz Gindullis alias „Cookie“, ein erfolgreicher Club- und Restaurantbesitzer (rechts), sowie Thomas-Marco Steinle, ein angesehener Unternehmer aus Berlin (links), möchten nun ihren Erfolg teilen und etwas davon abgeben.

Prominente Unterstützer vor Ort und bei den Gala-Dinner von Charity at [ ]

Michael Michalsky
Thekla Carola Wied
Guido Maria Kretschmer & Hannelore Elsner
2raumwohnung (Inga Humpe und Tommi Eckart)
Daniel Brühl
Roman Knižka
Shermine Shahrivar
Nadine Warmuth & Heinz Gindullis
Anne Sophie Briest
Tanja Bütler & Jasmin Wagner
X Schließen